45qm nationaler Kreuzer

Im Gegensatz zu der rein mathematisch aufgebauten Meter-Formel waren die Nationalen Kreuzer Grenzklassen.

Ihre Bauvorschriften legten fest: Die maximale Segelfläche und den größten Tiefgang, das Verhältnis von Länge über Alles zur Länge in der Wasserlinie, Höchst- und Mindestmaße für den Freibord, Mindestgewicht und Mindestabmessungen für die Kajüte sowie detaillierte Wohnlichkeitsvorschriften.

Die rennfähige Kreuzerklasse wurde ein großer Erfolg. Segelten ihnen bei lauen Lüften die Meter-Boote davon, konnten die Nationalen bei mittleren Winden gut mithalten. Wehte es heftig, waren sie den Meter-Klassen überlegen.

von uns restaurierte 45er:

-Argo P106 Bj. 1923, van Hacht - Werft in Hamburg
-Ariadne P34 Bj. 1904, Rambeck Werft in Starnberg
-Big Berta P96 Bj. 1922, C.Engelbrecht Berlin
-Phoenix P78 Bj. 1922, Abeking & Rasmussen
-Wiking P141 Bj. 1923, Walter van Hacht Werft in Hamburg