S.Y.Albatros

Die Yawl Albatros wurde 1905 vom damaligen russischen Zaren Nikolaus II als Geschenk an König Wilhelm II von Württemberg übergeben. Ein fürstliches Geschenk im Wert von ungefähr 10.000 Goldmark.

Das Schiff wurde gezeichnet und gebaut bei der Hamburger Werft Max Oertz. Leider sind die Spuren seiner 100-jährigen Geschichte nicht spurlos an ihm vorbeigegangen. Um für die Feierlichkeiten gewappnet zu sein, wurde es von seinem Eigner, Stefan Marx, im Herbst zu einem Refit in die Bootswerft von Peter Liebner gebracht. Hier sorgte man nun dafür, dass die alte Dame wieder in neuem Glanz erstrahlt.

Die Feierlichkeiten zum 100jährigen Jubiläum fanden im Juli 2005 statt. Einer der Höhepunkte war der Besuch des russischen Generalkonsuls, Sergej Linewitsch. Den Abschluß der Feierlichkeiten bildete die Yacht-Parade am Sonntag, wieder einmal stand die Albatros im Mittelpunkt der Ammersee Flotte.

Inzwischen hat die Albatros ihren Dienst bei der Ammersee-Segelschule in Dießen wieder aufgenommen und kann dort tageweise gechartert werden.